Klimfreundlich-Leben-Logo

CO2 bisher eingespart:

114t von 200t

*200 Tonnen CO2 entspricht dem Ausstoß von 5 Mio. km mit der Deutschen Bahn.

Der Kurs fürs Klima

Du willst konkret etwas gegen den Klimawandel tun?
Der Kurs Klimafreundlich Leben bringt dich spielerisch vom Reden ins Tun und senkt damit dauerhaft deinen CO2*-Fußabdruck. Ein halbes Jahr lang lotest du in einer Kleingruppe jeden Monat gemeinschaftlich und kreativ die besten Möglichkeiten aus, um deinen CO2 Ausstoß zu reduzieren. Du setzt dir konkrete Ziele, welche Veränderung du bis zum nächsten Treffen verwirklichen willst. Den Grad der Herausforderung bestimmst du selbst. Ob du dir kleine Ziele vornimmst wie das Vermeiden von Werbeprospekten in deinem Briefkasten oder große wie der Umbau deiner alten Ölheizung, liegt bei dir. Jede Veränderung ist willkommen.
*Mit CO2 ist im Text immer CO2e also CO2-Äquivalent gemeint.

Der Kurs im Überblick:

6 Treffen + je einmal monatlich + je 3 Stunden
+ 5 bis 10 Mitstreiter*innen = Klimafreundlich Leben

Bei Klimafreundlich Leben profitiert das Klima gleich doppelt:

1. Dein Beitrag

A. Du misst deinen CO2-Fußabdruck
B. Du vertiefst dich bei jedem Treffen in einen der vier Bereiche mit dem größten Einsparpotential und setzt deine Ziele um.
Die Bereiche sind:
  • Mobilität
  • Ernährung
  • Wohnen
  • Konsum
C. Nach dem Kurs misst du erneut deinen CO2-Fußabdruck
A - C = Deine Einsparung an CO2

2. Was wir drauf legen

Für jedes Ziel, das du schaffst, kompensieren wir, das Katholische Bildungswerk Traunstein, CO2 über den Verein Klimakollekte.

Das Besondere

Spiel

Wir nennen den Kurs auch Spiel, da wir den erhobenen Zeigefinger daraus verbannt haben und so spielerischer an die Erreichung der Zielen herangehen. Auch das einbringen von Zielen bzw. Wetten ist ein Spielelement.

90 %

Den Erwartungen der Gruppe daran, dass du deine Ziele erreichst, setzt du dich ganz bewusst aus. Dies nutzt ihr, um viel leichter endlich dauerhafte Veränderungen und Gewohnheiten umzusetzen. Im Schnitt sind so 90% der Vorhaben Realität geworden.

Spieleleiter*in

Eine wichtige Stütze für eine erfolgreiche Umsetzung ist ein*e ausgebildete*r Spieleleiter*in, der*die als Moderator*in die Diskussionen lenkt und bei der Zielfindung und effektiven Zielsetzung hilft.



Wer steckt dahinter

Wir sind Hans Glück und Tobias Trübenbach vom Katholischen Kreisbildungswerk Traunstein e.V. im südöstlichen Eck Bayerns. Unser Bildungswerk steht seit 45 Jahren für eine offene Erwachsenenbildung.

Das KBW Traunstein ist seit Juni 2017 gemein-wohlzertifiziert.

Wie ist "Klimafreundlich Leben" entstanden?

Im Rahmen eines Bildungsprojekts zum Thema Gemeinwohl in den Jahren 2016 und 2017 sind die Grundideen für unseren Kurs "Klimafreundlich Leben" entstanden. Zum einen waren wir auf der Suche nach einem Format, das endlich nicht mehr über Nachhaltigkeit spricht, sondern etwas bewirkt. Und zum anderen sollte es Spaß machen mit dabei zu sein und deshalb hatte der erhobene Zeigefinger mit dem schlechten Gewissen keinen Platz im neu entwickelten Kurs. Die ersten Versuche mit Kleingruppen 2017 vor Ort in Traunstein sind äußerst vielversprechend verlaufen und so haben wir den Kurs so standardisiert, dass es überall stattfinden kann.

Der 10. und 11. März 2018 waren schließlich die Geburtsstunde des Kurses, denn an diesem Wochenende wurden die ersten drei Referent*innen, bei uns als Spieleleiter*in bezeichnet, ausgebildet. Franz Galler, Martina Parzinger und Christian Schwab tragen seither als Keimzelle die Idee einer gelebten Nachhaltigkeit in die Welt.